Schengen Visa

Für die meisten Länder in Europa besteht für Reisende aus Namibia Visumspflicht. Für alle Länder, die unter das Schengener Visa-Abkommen fallen ist nur ein Visum, das sogenannte Schengen Visum, notwendig.

 

Das Schengener Visum ist für die folgenden Länder gültig (Stand 2012):

Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Lettland, Lichtenstein, Littauen, Luxembourg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slovakei, Slovenien, Spanien, Tschechische Republick und Ungarn.

 

schengen-areaAllgemeine Richtlinien für die Beantragung eines Schengen Visums:

 

Ein Schengen Visum kann für einen Transit oder für einen geplanten Aufenthalt von nicht länger als drei Monaten innerhalb einer Zeitspanne von sechs Monaten für eines der oben genannten Länder beantragt werden.

 

Hinweis: Die nachfolgenden Informationen dienen als Richtlinie für die Beantragung des Visums. Grundsätzlich sollten Sie vor der Beantragung des Visums nochmals die aktuell gültigen Informationen zur Beantragung des Visums bei der Botschaft oder diplomatischen Vertretung des Landes, welches Sie besuchen möchten, in Erfahrung bringen.

 

Wenn Reisende eine Reise zu einem der oben genannten Länder planen, sollten diese im Normalfall das Visum persönlich bei der Botschaft oder diplomatischen Vertretung des Landes beantragen, welches Sie besuchen. Sollte mehr als ein Land besucht werden, so muss das Visum bei der Botschaft des Landes beantragt werden, welches das Hauptreiseziel ist. Sofern kein eindeutiges Hauptreiseziel besteht, muss das Visum bei der Landesvertretung beantragt werden, wo die erste Einreise in das Schengen-Gebiet ist.

 

Für Namibia werden Schengen Visa wie folgt erteilt:

  • Die finnische Botschaft erteilt Visa für Reisen nach Finnland, Schweden, Norwegen, Dänemark, Island und Estland.
  • Die deutsche Botschaft erteilt Visa für Reisen nach Deutschland, Österreich, Frankreich, Griechenland, Niederlande, Belgien, Luxembourg und Ungarn.
  • Die spanische Botschaft erteilt Visa für Reisen nach Spanien und Portugal.

 

Alle Visa-Anträge müssen persönlich oder durch eine Vetretung (schriftliche Genehmigung zur Vertretung erforgerlich) eingereicht werden. Anträge die per Post oder Email an die jeweilige Botschaft oder Landesvertretung verschickt werden, werden nicht bearbeitet. Jegliche Angelegenheiten bezüglich der Visa-Beantragung werden nur mit dem Antragsteller persönlich oder seiner authorisierten Vertretung besprochen.

 

Erforderliche Dokumente und Informationen:

 

Alle Dokumente und Informationen müssen im Orginal zusammen mit einer Kopie eingereicht werden.

 

  • Ein biometrisches Passfoto in Farbe. Bitte erwähnen Sie bei dem Fotografen, dass das Passfoto für ein Schengen-Visum benötigt wird.
  • Der gültige Reisepass des Antragstellers. Der Pass muss noch mindestens drei Monate nach der Abreise aus dem Schengenraum gültig sein. Desweiteren müssen mindestens zwei leere Seiten im Pass vorhanden sein und der Pass muss vor weniger als 10 Jahren ausgestellt sein.
  • Für nicht volljährige Kinder müssen die Eltern im Beisein des Botschaftspersonals den Visumsantrag unterschreiben. Wenn Eltern nicht persönlich bei der Botschaft erscheinen können, ist eine beglaubigte Einverständniserklärung erforderlich. Die Geburtsurkunde (full birth certificate) des Kindes muss bei Einreichen des Antrags vorgelegt werden.
  • Bei Einreichen des Antragsformulars muss eine Buchung für den Retourflug vorgelegt werden. Bei Abholung des Visums muss dann das Rückflugticket vorgelegt werden. Es wird dringend empfohlen, dass Flugticket erst ausstellen zu lassen, wenn das Visum erteilt wurde.
  • Jeder Antragsteller muss zusammen mit dem Antragsformular auch eine Beweis erbringen, dass ausreichend finanzielle Mittel, mindestens € 50 pro Tag,  für den gesamten Aufenthalt zur Verfügung stehen (z.B. Kontoauszüge der letzten drei Monate). Alternativ dazu kann auch eine Verpflichtungserklärung einer in den Schengen Staaten lebenden Person eingerecht werden, die für die Kosten der Reisenden Person aufkommt. Diese Verpflichtungserklärung muss im Orginal vorgelegt werden.
  • Desweiteren ist ein Beweis für Unterbringung mit dem Antrag einzureichen (Hotelbestätigung, Einladung einer privat Person, welche in einem der Schengen Staat lebt).
  • Der Grund der Reise bzw. des Aufenthalts muss angegeben werden. Sofern eine mehrfache Einreise notwendig ist, muss diese auch begründet werden. Für Geschäftsreisende ist eine unterschrieben Einladung des Geschäftspartners in den Schengen Staaten erforderlich, sowie die Bestätigung der Arbeitsstelle des hiesigen Arbeitgebers.
  • Eine Reiseversicherung mit Abdeckung der medizinischen Kosten in Höhe von mindestens € 30.000, welche für den gesamten Aufenthalt im Schengenraum gültig ist.
  • Die Absicht wieder zurück nach Namibia zu kommen muss dargelegt werden, z.B. durch Beweis von Familie in Namibia oder ähnlichem.

 

Kosten und Dauer:

 

  • In der Regel sollte das Visum frühestens drei Monate und spätestes 15 Tage vor Reisebeginn beantragt werden.
  • Die Visagebühren für erwachsene Personen beträgt € 60,- (Stand 2012). Für Kinder unter 6 Jahren wird keine Gebühr berechnet und das Visum für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren kostet € 35,-.
  • Die Visagebühren müssen in bar oder per Kreditkarte (Visa, Mastercard oder American Express) in N$ zum dem momentan gültigen Wechselkurs gezahlt werden.
  • Die Bearbeitung des Visumsantrags kann bis zu 15 Tagen dauern.

 

 

Suche

Reisenachrichten

Error: No articles to display